Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich aus der Presse erfahren haben, bleibt die Schule vom 11.01. bis zum 31.01.2021 zu, es findet kein Präsenzunterricht sondern Distanzlernen statt.

"Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird." - Zitat Frau Gebauer

Falls Sie keine Möglichkeit haben ihr Kind zuhause zu betreuen, können Sie ihr Kind zur Notbetreuung anmelden. Bitte füllen Sie das Formular aus und informieren Sie bitte unbedingt die Schule (per Mail an www.oetternbachschule@schule-detmold.de), damit wir ihr Kind einplanen.

Das Antragsformular für die Notbetreuung finden Sie hier.

 

 

 

 

12.12.2020

Liebe Eltern,

nachdem der Inzidenzwert im Kreis Lippe sehr hoch ist, gelten über die Coronaschutzverordnung hinaus im Kreis Lippe ab Samstag, 12. Dezember, 0 Uhr weitere Einschränkungen im öffentlichen und privaten Bereich des Kreisgebietes.

Für unsere Schulen bedeutet das:

  • Sporthallen werden geschlossen.
  • Maskenpflicht für Schüler der 3. und 4. Klasse: Schüler der 3. und 4. Klasse in Schulen der Primarstufe sind verpflichtet, eine Alltagsmaske zu tragen, sofern sie sich nicht an ihrem Sitzplatz befinden.
  • Maskenpflicht in der Ganztagsbetreuung: Des Weiteren gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) für Schüler der 3. und 4. Klasse der Primarstufe, die an Angeboten der Ganztagsbetreuung teilnehmen außerhalb des Sitzplatzes.

Außerdem gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) in einem Umkreis von 150 Metern um alle Schulen (Grund-, Haupt-, Real-, Gesamtschulen, Gymnasien, Berufskollegs, Förderschulen etc.) an Schultagen in der Zeit von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Interessierte finden die genannten Zonen im folgenden Dokument:

https://www.kreis-lippe.de/kreis-lippe-wAssets/docs/aktuelles/amtliche-bekanntmachungen/anlage-zur-allgemeinverfuegung-kartenserie_schulstandorte.pdf

 Die gesamten erweiterten Maßnahmen können Sie unter folgendem Link nachlesen:

https://www.kreis-lippe.de/kreis-lippe/aktuelles/corona.php#anchor_b6ebb6a9_Accordion-Erweiterte-Massnahmen-fuer-den-Kreis-Lippe--Das-gilt-ab-dem-12--Dezember

 

 

 

11.12.2020

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon aus den Medien entnommen haben, hat das Schulministerium entschieden, dass ab Montag eine andere Beschulungssituation vorgehalten wird, um eine allgemeine Kontaktreduzierung zu ermöglichen.

An unserer Schule werden Ihre Kinder ab Montag überwiegend von ihren Klassenlehrerinnen beschult.

Der Unterricht findet für die Klassen 1 und 2 von der 1.Stunde bis zur 4.Stunde statt. Die Klassen 3 und 4 werden von der 2.Stunde bis zur 5.Stunde unterrichtet.

Eltern können Ihre Kinder auch vom Präsenzunterricht befreien lassen. Dazu schicken Sie bitte eine Mail an die Klassenlehrerin Ihres Kindes. Für diese Kinder findet dann Distanzlernen statt.

Die OGS und Betreuung findet wie gewohnt statt, allerdings können Sie Ihre Kinder auch schon eher abholen, jedoch nur um 14 Uhr und um 15 Uhr, damit es nicht zu unnötigen Störungen kommt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrkraft oder an die Schulleitung.

Wir hoffen nun, dass wir es durch diese Maßnahmen schaffen werden, dass wir alle gesund bleiben und wohlbehalten in die Weihnachtsferien kommen.

 

 

 

Die Weihnachtsferien beginnen schon am 19.12.2020.

Am Montag, den 21.12. und am Dienstag, den 22.12.2020 ist eine Notbetreuung möglich.

 

 

 

Elterninformation des Schulministeriums

 

Hotline für Kinder, Jungendliche, Eltern und andere Erziehungspersonen

Für uns alle ist die aktuelle Situation aufgrund des Coronavirus und den damit verbundenen Maßnahmen eine große Herausforderung. Die vielen Einschränkungen und fehlenden sozialen Kontakte als Ausgleich können schneller zu Konflikten innerhalb unserer lippischen Familien führen.

Mit der Einrichtung der „Hotline für Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Erziehungspersonen“ möchte der Landrat gezielt ein Beratungsangebot für Familien, ErzieherInnen, LehrerInnen u.a. Erziehungspersonen in Lippe schaffen. 

Die Beratung findet sofort und direkt am Telefon statt.

Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von Montag bis Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 05231 / 62 17 77 besetzt.

Vielfältige Beschäftigungsvorschläge finden Sie hier.

Pressemitteilung Stadt Detmold

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

Telefon-Hotline für Jugendliche ab Dienstag, 24. März

Offenes Ohr für Jugendliche bei allen Fragen

Detmold. Ab Dienstag, 24. März, richtet die Stadt Detmold speziell für Jugendliche eine eigene Telefon-Hotline ein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendzentrums DOMIZIL, des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ sowie der Schulsozialarbeit haben für alle Fragen ein offenes Ohr und sind auch da, wenn jemand einfach nur reden möchte. Alles, was am Telefon besprochen wird, unterliegt dabei der Schweigepflicht und wird an niemanden sonst weitergegeben.

Dir fällt zu Hause die Decke auf den Kopf? Seit die Schule ausfällt, gibt es zu Hause Stress? Du möchtest mit einem Erwachsenen außerhalb deiner Familie sprechen, um Rat fragen, etwas erzählen oder du benötigst Hilfe? Dann melde dich! Du erreichst die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter folgenden Telefonnummern immer von Montag bis Freitag:

Team Jugendzentrum Domizil  09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ina Brand: 0160/944 33 656
Beate Eschmann: 0151/650 73 773
Pascal Schien: 0151/1466 55 36
JUGEND STÄRKEN im Quartier 10:00 Uhr -19:00 Uhr
Julia Kossinna: 0151/ 62 663 085
alles zum Thema Ausbildung/Praktikum/Berufsberatung
Schulsozialarbeit
Hubert Neuberger von 07:00 Uhr – 10:30 Uhr unter der Nummer: 05231- 18270
Heinz Richter von 10:30 Uhr – 13:00 Uhr unter der Nummer: 05231- 640721

 

Die Oetternbachschule

Die Oetternbachschule ist seit Februar 2012 ein Schulverbund mit den Standorten Jerxen-Orbke und Klüt. Insgesamt werden ca. 300 Schülerinnen und Schüler von 16 Lehrerinnen und einem Lehrer unterrichtet. Unterstützt werden sie von einer Schulsozialarbeiterin und einer Sozialpädagogischen Fachkraft für die Schuleingangsphase. Unsere Schulleiterin ist Frau Kröger, unsere Konrektorin heißt Frau Schmülling. An jedem Standort gibt es eine OGS (Offene Ganztagsschule) und eine Betreuung. In der Betreuung werden die Kinder vor und nach dem Unterricht betreut, in der OGS bekommen sie außerdem noch ein Mittagessen, machen ihre Hausaufgaben und nehmen an AGs teil.