Beschwerdekonzept der Oetternbachschule

Grundsätzliches:

Der professionelle Umgang mit Beschwerden soll die Zufriedenheit aller Beteiligten wieder herstellen und zu einem positiven Schulklima beitragen.

Das bedeutet, dass Beschwerden ernst genommen werden und versucht wird eine einvernehmliche Lösung zu finden.

 

Bei den Beschwerden sollten die folgenden Wege eingehalten werden.

 

Schüler/innen wenden sich an

- 1. die Lehrkraft (Fachlehrer, Klassenlehrer) oder die OGS-Koordinatoren oder die

      Schulsozialarbeiterin

- 2. die Schulleitung

 

 

Lehrkräfte wenden sich an

- den Lehrerrat

- die Schulleitung

- den Personalrat

 

OGS-Mitarbeiter/innen wenden sich an

- 1. die OGS-Koordinatorin oder den Personalrat der Fürstin-Pauline-Stiftung

- 2. den Vorgesetzten der Fürstin-Pauline-Stiftung

 

 

Eltern wenden sich an

- 1. die Lehrkraft (Fachlehrer, Klassenlehrer) oder die OGS-Koordinatorin

- 2. die Schulleitung

 

Bevor Eltern sich an das Schulamt wenden, müssen diese Wege eingehalten werden.

Es kann auch jederzeit der Kontakt zur Schulsozialarbeiterin und der Pflegschaftsvorsitzenden aufgenommen werden.