OGS Klüt feiert 10 jähriges Bestehen

Bei schönstem Kaiserwetter feierte die OGS der Oetternbachschule, Standort Klüt,

diesen Herbst ihr 10 jähriges Bestehen.

Hans Rüter, Schulleiter der Oetternbachschule, betonte in seiner Ansprache die gute Zusammenarbeit mit dem Träger der OGS, die Fürstin Pauline Stiftung.

 

Katja Brinkmann, die Koordinatorin der gesamten Offenen Ganztagschulen in Detmold, wurde auch von der OGS Leitung Christiane Ladleif begrüßt.

Ebenso wie einige Ehrengäste aus dem Ort, mit denen die OGS Leitung schon seit

vielen Jahren kooperiert, sowie auch alle Lehrerkollegen, die es sich nicht nehmen ließen bei dem Fest dabei zu sein.

 

„Die OGS ist wie unser zweites zu Hause“, ist ein Schlüsselsatz,

den Christiane Ladleif und ihre Kollegen immer wieder im Auge behalten. Somit achten sie nicht nur darauf, dass die Kinder im Tagesablauf gefördert werden, sondern sich auch wohlfühlen und das dieses der Fall ist, konnten alle Gäste den

65 Kindern bei ihren Aufführungen anmerken.   

 

Mit viel Spaß zeigten die Kinder in der vollbesetzten Klüter Turnhalle, zusammen mit ihren Kursleitern ein umfangreiches Programm. In der einstündigen Darbietung wurden die Ausschnitte aus dem OGS – Leben von Tim & Samira gekonnt moderiert.

 

Das Programm zeigte Einblicke aus dem dort vorhandenen Kursangebot, wie

z. B. aus der Holzwerkstatt, dem Entspannungskurs, der kreativen Musikwerkstatt, den „Starken Kindern“, Tanzen, Flöten und der Modenschau, in der die selbst gehäkelten Werke präsentiert wurden.

Ein besonderes Highlight bot die AG „Jung trifft Alt“.

Frau Christiane Ladleif, die seit 10 Jahren die OGS und auch die Betreuung engagiert leitet, gründete zusammen mit Ina Weiß, Leiterin der Seniorenwohngruppe des Roten Kreuzes, vor drei Jahren dieses Kursangebot.

Gemeinsam mit den Kindern wird dort einmal wöchentlich, musiziert, gebacken, gemalt u. v. anders unternommen.

Auf dem Fest wurde nun unter der Anleitung von Claudia Hüsing

der Russische Tanz aus der „Nussknacker – Suite“ von Tschaikowsky gemeinsam von Jung und Alt auf orffschen Instrumenten begleitet.

 

Einen gemeinsamen, gelungenen Abschluss bot das Steigenlassen der rot-gelben Wunschballone auf dem Schulhof.

Ein reichhaltiges Buffet mit Grillwürstchen rundete das gelungene Fest ab.

aus LZ vom 26.10.2017